Bredelem in historischen Fotos und Dokumenten
Bredelemin historischen Fotos und Dokumenten

Alte Fotos von Bredelem bewahren, sie allen Interessenten zugänglich machen. Das ist die Idee, die hinter diesem Internetauftritt steht. Denn, das worldwidewe​b vergisst nichts - so heißt es.

 

Mit dieser Initiative ist die Hoffnung verbunden, die Vergangenheit dieses Dorfes lebendig zu erhalten, das Wissen um Bredelem und seine Bewohner zu bewahren.

Zuletzt aktualisiert

Innentitel eines Buches mit Ortsstempel

(18.10.2019) Brede..wie?

Sprache ist etwas Lebendiges. So taucht der Ortsname Bredelem seit 1147 in unterschiedlichen Schreibweisen auf: Bredenheim, Brethenehim, Bredenem, Bredenim, Bredenum, Brelem, Brehlem, Preelem, Bredlen, Bredelen. Bredelem selbst ist erstmalig 1366 dokumentiert. Das belegen die Autoren Casemir und Ohainski (2018) in ihrem Buch "Die Ortnamen des Landkreises Goslar". Und sie verraten noch mehr: so bedeutet der Name ursprünglich so viel wie "breite Siedlung" oder "Siedlung an einer breiten Fläche". Im örtlichen Dialekt wurde es übrigens Bräl`n ausgesprochen - so breit wie der Ort selbst.

Lithografische Ansichtskarte ca. 1905

(02.10.2019) Postkarte feiert 150 Jahre

Am 1. Oktober 1869 startete die Ansichtskarte ihre Erfolgsgeschichte in der K&K-Monarchie Österreich-Ungarn. Erste Karten von Bredelem sind ab 1900 bekannt. Ab 1905 durfte nicht nur die Ansichtsseite beschrieben werden sondern auch die Adressseite. Verschiedene bredelemer Ansichten sind in der Rubrik "Postkarten" zusammengestellt. Feldpostkarten mit Bezug zu Bredelem sind unter den "Zeitdokumenten" zu finden. Postkarten, Zeitdokumente

Kirchenbuch Bredelem 1758 (Digitalisat im Landeskirchlichen Archiv Wolfenbüttel (LAW))

(23.09.2019) Kirchenbücher

Mit dem Regierungsantritt von Herzog Julius zu Braunschweig und Lüneburg wurde Bredelem 1568 endgültig portestantisch. Zeitgleich wurde das Kirchenbuch eingeführt, in dem Geburten, Taufen, Hochzeiten und Todesfälle protokolliert wurden. Damit sind die Bücher eine der frühesten und wichtigsten Zeitdokumente der Region - unentbehrlich für die Ahnenforscher. Aber auch für die Heimatgeschichte sind sie eine wichtige Quelle wie die Einträge aus dem Kirchenbuch von 1758 verraten. Eine Zeit, in der auch um Bredelem der Siebenjährige Krieg tobte. 

Bredelemer NSDAP-Runde - etwa 1930

(01.09.2019) 80 Jahre 2. Weltkrieg

"Ich bitte jetzt das deutsche Volk, mich in meinem Glauben zu stärken und mir durch die Kraft seines Willens auch weiterhin die eigene Kraft zu geben, um für seine Ehre und seine Freiheit jederzeit mutig eintreten und für sein wirtschaftliches Wohlergehen sorgen zu können. Und mich besonders zu stützen in meinem Ringen um einen wahrhaften Frieden" - so der Appell von Adolf Hitler auf einem fast unscheinbaren Plakat auf dem Foto. Wenige Jahre später, am 1. September 1939, begann Deutschland unter der Führung von Adolf Hitler mit dem Überfall auf Polen den 2. Weltkrieg. Die Geschichte lehrt uns, Parolen kritisch zu hinterfragen und das hohe Gut der Demokratie zu schützen.

1971 - 29 goldende Konfirmanden

(27.07.2019) Goldene Konfirmanden

Am 4. Juli 1971 trafen sich in Bredelem die Konfirmandenjahrgänge von 1918 bis 1921 zu ihrem 50jährigen Jubiläum.

Das Gruppenfoto entstand vor der Kirche - am späten Vormittag wie der Sonnenstand verrät. 

Ein Foto der Konfirmanden von 1918 ist unter "Kirche" zu finden. Kirche 

1918 Blitzableiter beschlagnahmt

(22.06.2019) Gold gab ich zur Wehr...

... Eisen nahm ich zur Ehr. Zu Beginn des 1. Weltkrieges gaben "Patrioten" ihr Edelmetall freiwillig. Mit voranschreitenden Kriegsjahren wuchs der militärische Hunger nach Metall nahezu ins Unermessliche. Glocken wurden eingeschmolzen und - man staune - kupferne Blitzableiter beschlagnahmt und auf Kosten der Besitzer von Haus- und Scheunendächern demontiert. Laut Kostenvoranschlag vom 13. Februar 1918 sollten von einem bredelemer Hof 137 kg Kupfer abgebaut und durch verzinktes Eisen ersetzt werden. Ob es dazu gekommen ist, ist nicht bekannt. Kostenvoranschlag und eine Spenderurkunde für Edelmetall sind unter Zeitdokumente zu finden. Zeitdokumente

1953 - Opel Olympia Rekord

(17.06.2019) Rekordverdächtig

Laut Wikipedia schaffte es der Opel Olympia Rekord in 40 Sekunden auf 100 km/h. Dazu gab es: 1,488 cbcm Hubraum, Pontonkarosserie - also ohne aufgesetzte Kotflügel und Trittbretter -, teilsynchronisiertes 3-Gang-Getriebe und Lenkradschaltung. Für rund 6.400 Deutsche Mark kam das Modell 1953 auf den Markt und fand auch in Bredelem gleich seine Liebhaber. Nur 8 Jahre nach dem Krieg.

1906

(10.06.2019) Bredelem unter Strom

1906 war es soweit - Bredelem wurde von Langelsheim aus mit Strom versorgt.Damit ging ein gewaltiger Fortschritt im alltäglichen Leben einher. Zuvor mussten die Leitungen verlegt werden. Die Bauern Achilles, Wedde und Welge gestatteten der Chemischen Fabrik Marienhütte als beliefernden Elektrizitätswerk zu diesem Zweck die Aufstellung von Strommasten auf ihren Grundstücken. Die Einwilligung ist unter Zeitdokumenten zu finden. Zeitdokumente

 

Karte des Bistums Hildesheim von 1798 -Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz; Kartenabteilung

(29.05.2019) Bistum Hildesheim

Das Bistum Hildesheim zählte nicht zu den fortschrittlichsten Fürstentümern seiner Zeit. Nach der französischen Revolution rückte es aus Furcht vor Napoleon näher an seinen Nachbarn Hannover heran, das mit Großbritannien eng verbunden war. Hannover gab sodann eine topographisch-militärische Karte des Bistums Hildesheim in Auftrag und schuf damit die erste genaue Karte vom Bistum, dem Aufmarschgebiet gegen die Franzosen.

Wir danken der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz für die Kartenausschnitte. Zeitdokumente

 

Juli 1929

(27.05.2019) Himbeer und Zitrone

Mit zwei Geschmacksrichtungen punktete die Niedersachsenquelle Palandsmühle bei ihren Kunden. 25 Flaschen von der süßen Versuchung gab es für 5 Reichsmark - kein günstiger Spaß. Im Juli 1929 lieferte die Firma eine Kiste mit 25 Flaschen Limonade und 25 Flachen Wasser auf Rechnung aus. Die Rechnung des Harzer Sauerbrunnens ist jetzt unter den Zeitdokumenten zu finden. Interessant sind auch die Bedingungen für die Pfandflaschen.  Zeitdokumente

 

Hinweis

Mit dieser Seite werden keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt. Sie dient allein geschichtlichen Zwecken und der dörflichen Gemeinschaft.

Helfen auch Sie mit

Ihnen gefällt die Seite und Sie sind im Besitz von weiteren Fotos von Bredelem - Fotos, die mindestens 50 Jahre alt sind? Heiratsanzeigen, Landkarten, Rechnungen und andere Dokumente der Zeitgeschichte aus Bredelem würden Sie hier gerne mit anderen teilen? Sie haben sich oder jemanden erkannt, sodass der Name ergänzt werden kann?

Dann nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf: Ich freue mich über Ihre Unterstützung.

Bredelem?

Sie kennen Bredelem nicht oder möchten mehr über das Dorf erfahren?

Dann dürften die externen Links www.bredelem.de und 

wikipedia für Sie interessant sein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werner Achilles